diagnose

Diagnostik

Die Traditionelle Chinesische Medizin versucht, Krankheiten bereits bei ihrer Entstehung aufzuspüren und zu kurieren.

Die TCM-Diagnostik greift auf keine der herkömmlichen Messmethoden der Schulmedizin zurück. Trotzdem bitte ich Sie, zur Erstuntersuchung nicht nur alle bereits erhobenen Befunde, sondern auch eine Liste aller bisherigen Therapien bzw. Behandlungen und eine Auflistung der von Ihnen eingenommenen Medikamente mitzubringen.

Bei der Anamnese werden neben der körperlichen Befindlichkeit auch Persönlichkeitsstruktur, seelische und körperliche Belastungen, Lebensführung und das soziale Umfeld des Patienten in die Begutachtung einbezogen.

Da sich auf der Zunge alle Meridiane des menschlichen Körpers widerspiegeln, ist Zungendiagnostik ein wichtiger Bestanteil der Diagnostik nach TCM Kriterien. Beschaffenheit, Farbe, Form und das Aussehen des Zungenbelages lassen Rückschlüsse auf Störungen und Krankheiten im Körper zu.

Der Pulsschlag ist ein weiteres Diagnosekriterium der TCM. Bei der Pulsdiagnostik wird der Pulsschlag an drei unterschiedlichen Stellen des Handgelenks gemessen und im Zuge dessen werden Frequenz, Tiefe, Kraft, Geschwindigkeit, Länge, Gleichmäßigkeit und Rhythmus beurteilt. Die insgesamt 28 Grundarten des Pulses ermöglichen eine differenzierte Diagnose und darauf basierend eine individuell abgestimmte Therapie.

WICHTIGE INFORMATION aufgrund der aktuellen Situation!!!


Bitte kommen Sie nur dann in die Ordination, wenn sie frei von Krankheitsanzeichen (Virusinfekt) sind, und halten Sie Abstand zu anderen Personen!

ICH BITTE UM TELEFONISCHE VORANMELDUNG!